Kürbis-Orangen-Suppe

Hallo Ihr Lieben!

Draußen ist es sooo kalt geworden. Letzte Woche noch fast 30°C und diese Woche… Bei diesem ungemütlichen Wetter hilft nur eine Kürbis-Orangen-Suppe.

 

IMG_7325

Früher konnte man mich, glaube, jagen mit Kürbis… So richtig, kann ich mich nicht erinnern, aber ich habe bestimmt genauso wie mein Sohn letzte Woche das Gesicht verzogen. Wir haben eine Regel bei uns. Bevor behauptet wird, man würde etwas nicht mögen, muss man es probieren. Tja, mein Sohn wollte die Suppe nicht mal runterschlucken. Er streckte die Zunge raus und meinte ich solle „das“ wegnehmen. Ohh… Ich glaube, dass ich das besser nicht hätte erwähnen sollen. Nicht das noch einer denkt, wenn´s schon dem Sohnemann nicht geschmeckt hat… ;-) Die Suppe gibt es bei uns schon seit Jahren und bisher hat sie allen geschmeckt. Der größte Kritiker ist sowieso Herr Lieblingsstücke. Ihm schmeckt die Suppe. Aber ratet was ihm immer fehlt: FLEISCH! Als kleinen Fleischersatz gibt es meistens in Knobi angebratene Garnelen dazu.

 

IMG_7341

Für ca. 4-6 Portionen benötigt ihr:

  • 650 g Kürbisfruchtfleisch
  • 250 g Möhren
  • 800 ml Gemüsebrühe (ich nehme diese)
  • 2 mittelgroße Orangen
  • 100 ml Sahne
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • frische Thymianblätter
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Garnelen, wenn man möchte

So wird´s gemacht:

Kürbis waschen, evtl. die Schale entfernen, entkernen und in Würfel schneiden. Möhren waschen, schälen, in Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen, in Würfel schneiden und in einem Kochtopf mit etwas Olivenöl andünsten. Kürbis und Möhren dazugeben und kurz mit dünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 25 – 30 min. zugedeckt köcheln lassen. Sobald die Möhren und die Kürbiswürfel weich sind alles pürieren. Orangen auspressen und mit der Sahne zur Suppe geben. Nochmal erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn ihr mögt die Garnelen würzen und in Olivenöl anbraten. Die Suppe in Schälchen verteilen und mit ein paar Thymianblättern und den Garnelen garnieren und servieren.

 

IMG_7326

 

Zu dieser Suppe wollte ich euch auch ein Kürbisbrot vorstellen. Allerdings ist das gewaltig in die Hose gegangen… ;-) Kann passieren, oder? Und der Herbst hat ja gerade erst angefangen.

 

Eine schöne Restwoche euch noch!

 

Liebe Grüße,

Emma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s