Apfel-Tiramisu und ein Buch

Ihr Lieben.

Heute möchte ich euch eins der besten Backbücher, die ich je hatte, vorstellen. Und das liegt nicht daran, dass ich es gewonnen habe. Ja, stellt euch vor: Emma gewinnt auch mal was ;-) Nein, es ist das neue Buch der Fräulein Klein; schon ihr drittes.

IMG_9097

Einen tollen Blog hat sie übrigens auch. Wenn ihr mal gucken wollt, dann bitte hier entlang (KLICK). Aber bitte wieder zurückkommen, denn bei mir gibt es ein tolles Rezept von ihr. Und zwar aus dem Buch: Fräulein Klein lädt ein!

IMG_9735

Sieht das nicht lecker aus? Hier gilt der Spruch: „Es sieht besser aus, als es schmeckt!“ definitiv nicht!!! Es schmeckt genauso gut, wie es aussieht oder sogar noch besser. Und: Es ist sooo einfach zu machen. Es muss nicht mal gebacken werden.

IMG_9777

Für 4 große Glässer oder 6-8 kleine (z.B. Weck) benötigt ihr:

  • 400 g Äpfel (Frl. Klein empfiehlt Boskop, ich habe Pink Lady, meinen Lieblingsapfel, genommen)
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL brauner Zucker
  • 6 EL Apfelsaft

SO wird´s gemacht:

Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Mark, den Apfelstückchen, der Zimtstange, dem Zucker und dem Apfelsaft in einen kleinen Topf geben und ca. 4 min leicht köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Zimtstange und Vanilleschote wieder rausnehmen. Abkühlen lassen.

Außerdem benötigt ihr noch:

  • 100 ml Espresso oder starken Kaffee
  • 100 ml Sahne
  • 3 El Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Löffelbiskuits
  • Zimtpulver

So macht ihr weiter:

Kaffee kochen und abkühlen lassen. Sahne mit 1 EL Zucker steif schlagen. Den restlichen Zucker mit der Mascarpone verrühren. Sahne unterheben. Ich habe die Creme dann in eine Spritztülle gefüllt. So kommt man nicht so schnell an den Rand der Gläser beim Einfüllen. Löffelbiskuits halbieren oder dritteln. Kommt auf die Breite eurer Gläser an. Löffelbiskuits zur Hälfte in den Kaffee tunken und dann dieser Reihe nach schichten: Zuerst Löffelbiskuits, dann etwas Creme, dann Apfelkompott und wieder von vorne, bis das Glas voll ist. Zum Schluss mit einer Sterntülle einen Cremetupfen draufspritzen. Sollte die Creme zu flüssig sein, könnt ihr die Tülle für ein paar Stunden in den Kühlschrank legen. Genauso wie die gefüllten Gläser, damit das Tiramisu schön durchziehen kann. Vor dem Servieren mit etwas Zimt bestreuen. Das habe ich übrigens vergessen… Naja, was soll´s. Das war auch so unbeschreiblich lecker.

IMG_9744

Fräulein Klein hat in ihrem Buch viele tolle Rezepte. Von Frühling bis Winter ist für jede Saison und für jeden Backfan was dabei. Außerdem ist das Buch mit so viel Liebe zum Detail gestaltet.  Es gibt Dekotips und kleine DIY`s. Wenn ich es nicht schon hätte, dann würde es auf meiner Weihnachtswunschliste ganz, ganz oben stehen.

Diesen No-bake-Erdbeer-Cheesecake muss ich euch noch zeigen, obwohl wir gerade keine Erdbeer-Saison haben. (Was mich innerlich ein wenig ärgert…)

IMG_9780_Fotor_Collage

Diese süsse Torte habe ich schon zweimal (in der Erdbeersaison) gemacht. HIER und HIER. Das Rezept gibt es nämlich auf ihrem Blog :-) (HIER) Also, merkt euch das schon mal für den nächsten Sommer.

Und vielleicht mache ich demnächst mal diese Macadamia-Schoko-Torte mit Bananen und Dulce de Leche. Dulce de Leche wollte ich sowieso schon seit längerem mal machen…

IMG_9784

Habt einen schönen Nachmittag.

Eure Emma!

7 Gedanken zu “Apfel-Tiramisu und ein Buch

  1. Ich habe es schon in IG gesagt, sieht superlecker aus…. aber ich muss dazu noch die Zeit finden :-) Ich backe letzter Zeit nur „bizcocho de yogur“ oder so…
    Ich habe jetzt bei dir „reingeschaut“ weil ich dein Rezept zu den Muffins finden wollte, die du zuletzt in IG gepostet hast :-) Ich schue wieder in IG oder ein anderes Rezept. Danke, hübsche fotos, leckere posts!

    Gefällt 1 Person

  2. Mmmh, sieht das gut aus! Ich hab auch schon einen Blick in Fräulein Klein’s neues Buch geworfen, war mir aber noch nicht sicher, ob ich es kaufen soll. Na, jetzt bin ich es ;-)
    LG, Sonja
    P.S.: Tolle Fotos, wirklich!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s