Naked Cake mit Milchmädchen und Walnüssen

Hallo ihr Lieben!
Huch… da hätte ich ja fast den 26. verpasst. Naja, nicht ganz heute ist erst der 27. Was ich verpasst habe? Am 26. jedes Monats startet Clara von Tastesheriff ihr Blogevent: ich back´s mir. Das Thema für den November ist: Lieblingskuchen.Warum Lieblingskuchen? Stimmt, warum eigentlich Clara?

Ende November hätte ich eigentlich schon mit weihnachtlichen Knabbereien gerechnet. Man wird von den lieben Bloggerkollegen schon von allen Seiten mit furchtbar leckeren Leckerschmecker bombardiert. Wie gut, dass es nur Fotos sind. Und keiner vor dir steht und sagt: „Hey, probier mal. Das ist neu.“ Oder: „Das gibt es jedes Jahr bei uns in der Adventszeit. Das musst du probieren.“ Oh je, dann hätte man knapp vier Wochen vor Heilig Abend schon mind. 5 kg mehr drauf. Aber andererseits: Was soll´s?! Probieren würde ich schon zu gerne was die „Anderen“ so zaubern. Alles Nachzubacken würde doch noch dicker machen, oder? Umso mehr freue ich mich, dass es unter Blogger Events mit „Tauschpaketen“ gibt… aber dazu ein anders Mal mehr … ich schweife, glaube, total vom Thema ab.

So, wie war das noch gleich: Lieblingskuchen im November von tastesheriff gewünscht. Warum? Weil die Clara Geburtstag hat. Und zum Geburtstag, ist ja logisch, gibt´s den Lieblingskuchen für´s Geburtstagskind. Das trifft sich richtig, richtig gut. Ich hatte nämlich auch im November Geburtstag.

Und Lieblingskuchen habe ich – nicht nur einen. Das sind ein paar davon: KLICK  KLICK KLICK KLICK KLICK … ups, da hätte ich jetzt fast jeden Beitrag verlinkt. Ich könnte mich jetzt aber auch nicht entscheiden, welchen ich hier und jetzt backen würde. Ehrlich gesagt, ich könnte noch weiter aufzählen.

Aber einen den gibt es seit Jahren immer wieder – weil er einfach und lecker ist. Zu meinem diesjährigen Geburtstag habe ich ihn dann doch etwas komplizierter gemacht. :) Normalerweise besteht er nur aus 4 Böden. Bei mir diesmal aus 12 kleinen Böden – verteilt auf zwei kleine Törtchen. Sonst wäre es der schiefe Turm von Pisa geworden.

Ach ja, und so ganz nebenbei dürft ihr raten warum nur eine Kerze auf dem Törtchen steht?! :)

 

IMG_0162

 

Für 2 kleine Törtchen oder 1 große Torte benötigt ihr:

Für den Teig:

  • 1 oder mehre Backformen, 12 cm oder 24 cm
  • 200 g Schmand
  • 120 g Zucker
  • 1/2 Dose Milchmädchen
  • 2 Eier
  •  260 g Mehl
  • 1 EL Hirschhornsalz 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1/2 Dose Milchmädchen
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g gehackte Walnüsse

So wird´s gemacht:

Walnüsse in einer beschichteten Pfanne rösten. Zum Abkühlen zur Seite stellen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Aus den Zutaten für den Teig einen geschmeidigen Teig herstellen. Backform mit Backpapier auslegen. Wenn ihr das kleine Törtchen backt, dann pro Boden 2 EL Teig in die Form füllen und ca. 10-12 min. backen. Aus der Form lösen, neu mit Backpapier auslegen und neuen Teig einfüllen. Backt ihr in einer großen Form, dann bitte den Teig vorher in 4 gleich große Teile aufteilen. Ich mache das immer mit Hilfe einer Waage und vier gleichen Schälchen. Die Backzeit verlängert sich kaum. Aber wie immer gilt: Stäbchenprobe nicht vergessen!

Während die Böden abkühlen, Butter und Milchmädchen schaumig schlagen. Sollten die Böden in der Mitte etwas aufgegangen sein, bitte mit einem Messer begradigen. Dann geht es ans Schichten. Ein Boden, mit Creme bestreichen, mit Walnüssen bestreuen, den nächsten Boden drauf drücken und wieder von vorne. Zum Schluss, ihr entscheidet wie hoch euer Törtchen wird, mit Creme bestreichen und mit Walnüssen bestreuen. Es bleibt bestimmt noch Creme über. Die könnt ihr dann um das Törtchen oder besser in die kleinen Lücken schmieren. Und bitte bloß nicht ordentlich oder gleichmäßig. Bei einem Naked Cake sieht man die Böden.

Zum Schluss mit Blumen dekorieren oder wie bei meinem 2. Törtchen mit Kuvertüre überziehen und mit Brombeeren dekorieren. Wenn ihr die Schokoversion nehmt, dann solltet ihr den oberen Boden nicht mehr mit der Creme bestreichen.

IMG_0186

Ihr wollt noch mehr Lieblingskuchen sehen, dann springt schnell rüber zu tastesheriff.

IMG_0154_Fotor_naked

Habt noch einen einen schönen Abend. Und: Hey, das Wochenende ist in Sicht!!!

Liebe Grüße,

Emma!

ichbacksmir

P.S.: Vor die 1 kommt noch eine 3 ;-)

Quelle: abgeändert nach Einfach köstlich

5 Gedanken zu “Naked Cake mit Milchmädchen und Walnüssen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s