Crunchy-Beeren-Dessert mit selbstgemachtem Haselnuss-Krokant

Hallo ihr Lieben.

Vor ein paar Wochen wurde ich angeschrieben und gefragt, ob ich Lust hätte an einer Blogger-Challenge teilzunehmen. Es ginge um Alpro-Nussdrinks mit dem Thema: Green Christmas. Alpro? Kannte ich aus dem Supermarkt, aber nur aus dem Augenwinkel beim Vorbeilaufen. Für die Challenge sollten wir ein weihnachtliches Gericht z.B. ein Dessert mit einem von drei Drinks kreieren. Zur Verfügung standen Kokosnuss, Mandel und Haselnuss.

Irgendwann kamen die Drinks an und ich dachte nur: „Was mache ich, was mache ich?“ Kennt ihr das, wenn euch auf einmal gar nichts mehr einfällt? Mit einem Drink möglichst alles pflanzlich?! Schließlich möchte man aufzeigen, dass man auf tierische Produkte verzichten kann.

So und hier ist mein Crunchy-Beeren-Dessert, mit Haselnuss-Karamell-Soße und selbstgemachtem Haselnusskrokant.

IMG_2365

Für ca. 3-4 Gläser benötigt ihr:

  • 300 g gemischte Beeren (z.B.: Heidel-, Erd-,Himbeeren)  Ich habe gefrorene Beeren genommen, empfehle euch aber frische Beeren.

Für das Haselnusskrokant:

  • 70 g Zucker
  • 1 EL Wasser
  • 100 g gehackte, leicht geröstete Haselnüsse
  • Butter für das Backblech

Für die Karamellsoße:

  • 100 g Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 100 ml Alpro-Haselnussdrink

IMG_2351

So wird´s gemacht:

Beeren putzen, waschen und trocken tupfen. Evtl. klein schneiden.

Haselnusskrokant: Ein Blech mit Backpapier auslegen und mit Butter einfetten. Zucker und Wasser in eine beschichtete Pfanne geben, gleichmäßig verteilen und auf höchster Stufe erhitzen. Nach dem das Wasser verdunstet ist und der Zucker beginnt braun zu werden unter Rühren weiter bräunen. Bitte aufpassen. Das kann sehr schnell gehen. Zu dunkles Karamell kann schnell bitter schmecken. Wenn das Karamell goldbraun ist und sprudelnd kocht die gehackten Haselnüsse unterrühren und auf das Backpapier streichen. Abkühlen lassen. Klein brechen. Das geht super in einem Gefrierbeutel und einem Fleischklopfer.

Karamellsoße: Zucker und Wasser in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen. Nach dem das Wasser verdunstet ist und der Zucker beginnt braun zu werden unter Rühren weiter bräunen. Bitte aufpassen. Das kann sehr schnell gehen. Wenn das Karamell goldbraun ist und sprudelnd kocht mit dem Haselnussdrink ablöschen und sofort einen Deckel draufsetzen. Wieder aufkochen. Unter Rühren solange kochen bis das Karamell sich aufgelöst hast. Den Herd ausschalten und die Soße abkühlen lassen.

Jetzt geht es ans Schichten: Erst 2 EL Beerenmix, dann 1 EL Soße, dann 1 EL Krokant und wieder von vorne.

Mein Tip: Das Dessert ist was für absolute Karamell- und Haselnussfans.

IMG_2322

IMG_2369

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Wochenstart und schon alle Geschenke zusammen. Nicht so wie ich…

IMG_2358

IMG_2325

Habt es fein.

Liebe Grüße,

Emma.

P.S.: Die Drinks wurden mir kosten- und bedingungslos von Alpro zur Verfügung gestellt. Mir sind sie, ehrlich gesagt, zu intensiv, aber meinem Sohn haben sie geschmeckt. Am Besten ihr testet selbst.

4 Gedanken zu “Crunchy-Beeren-Dessert mit selbstgemachtem Haselnuss-Krokant

  1. Liebe Emma,
    wenn ich Krokant und Karamell höre, dann bin ich gleich Feuer und Flamme! ;-D Und von diesem leckeren Dessert würde ich jetzt super gerne probieren. Mhhhhhhhhhhhhhh…das sieht so lecker aus! Liebe Grüße und einen schönen Abend, Lixie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s