DIY-Nikolauswichteln – Teil I

Hallo ihr Lieben!

 

Vor ein paar Wochen hat die Annette von blick7 auf Instagram gefragt, wer Lust auf ein DIY-Nikolauswichteln hätte. Bei so was bin ich immer sofort Feuer und Flamme. Andere mit selbstgemachten Dingen beschenken und selber auch noch was bekommen? Da bin ich dabei. Vor allem weil es bis zu dem Zeitpunkt „Post aus meiner Küche“ nicht mehr gab. (Was sich jetzt aber schon wieder geändert hat.) Da wollte ich nämlich schon immer mal mitmachen. Also habe ich mich ganz fix bei blick7 angemeldet und voller Neugier auf meinen Tauschpartner, besser auf meine Tauschpartnerin, gewartet. Dominique heißt die Liebe und hat auch einen Blog (wenn ihr mal schauen möchtet KLICK), aber vorwiegend über Nähen. Gut, dachte ich mir, dann musste deine Nähmaschine erst gar nicht rauskramen, das wäre die reinste Blamage. Ich habe es übrigens in diesem Jahr doch tatsächlich geschafft was zu Nähen. Einen Adventskalender für meinen Sohn. (Ja, ein bisschen stolz bin ich schon) Na gut, dass es kein Meisterwerk ist so einen Beutel zweimal gerade zusammenzunähen, weiß ich auch…

Jetzt aber zu den interessanteren Dingen. Den Dingen, die in mein DIY-Nikolauswichtelpaket gekommen sind:

 

IMG_0970

 

Diese Leckereien sind an meine Tauschpartnerin gegangen:

HoMEMade Hot-Chocolate-Sticks

 

IMG_0941

Für 5 St. benötigt ihr:

  • 5 kleine, leere Fruchtzwergebecher
  • 5 Dessertlöffel aus Holz (gibt es HIER und HIER)
  • 200 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 30 ml Sahne
  • 1/2 TL Zimt
  • Zuckerstreusel (z.B. diese), Mini-Marshmallows wären aber auch klasse
  • Stempel und Stempelkissen

 

IMG_0936

So wird´s gemacht:

Als Erstes werden die Löffelstiele bestempelt. Achtet auf hochwertige Stempelfarbe. Die Günstige, die oft bei den Stempeln dabei ist, verläuft auf dem Holz. Fruchtzwergebecher waschen und abtrocknen. Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad schmelzen, Zimt unterrühren und die Sahne dazugeben. Die Kuvertüre wird dann wieder fest (so war es bei mir). Sofort in die Becher füllen und zusammendrücken, damit keine Hohlräume entstehen. Mit Zuckerstreusel dekorieren und etwas andrücken. Löffel mittig in die Masse stecken. Auskühlen lassen und aus den Bechern lösen. Lässt sich die Kuvertüre nicht hochschieben kann man eine Ecke einschneiden. Einpacken und verschenken. Zum Genießen die Sticks in kochender Milch auflösen.

 

Spitzbuben

 

IMG_0954

Für ca. 60 St. benötigt ihr:

  • 300 g Mehl
  • 1 Ei, raumtemperiert
  • 90 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Butter
  • 1 Gläschen Johannisbeergelee
  • Puderzucker zum Bestäuben

So wird´s gemacht:

Mehl, Puder- und Vanillezucker in eine große Schlüssel sieben. Das Ei in eine Mulde geben und die Butter in Flöckchen auf die Mehlmischung setzen. Von außen nach innen zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. So dünn wie möglich. Ich rolle immer kleine Teigmengen aus, nicht den ganzen Teig auf einmal. So ist das Ganze handlicher und klebt nicht ständig an der Arbeitsfläche fest. Runde oder gewellte Plätzchen ausstechen. Die Hälfte mit einem Loch in der Mitte. Dafür gibt es mittlerweile Ausstecher mit einem Auswerfer. Ich habe bei einem Teil Buchstaben ausgestochen. Plätzchen auf Backpapier verteilen und ca. 8 min. backen. Das kommt auf die Dicke eurer Plätzchen an. Also immer mal wieder in den Backofen schauen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Plätzchen ohne Loch mit Gelee bestreichen. Die mit dem Loch daraufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.

 

IMG_0966

Cranberry-Schokotaler

 

IMG_0895

Für ca. 80 St. benötigt ihr:

Für den Teig:

  • 375 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanille-Zucker
  • 1 Ei
  • 180 g weiche Butter
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Backkalao

Für die Füllung:

  • 125 g getrocknete Cranberries
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Schoko-Tröpfchen
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Borbon Vanille-Zucker
  • 1/2 TL Zimt

So wird´s gemacht:

Füllung: Cranberries sehr fein hacken und mit dem Rest mischen. Teig: Alle Zutaten, außer dem Kakao, zu einem Knetteig verrühren. Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte den Kakao rühren. Beide Teige getrennt zu einem 20 x 10 cm großen Rechteck ausrollen. Den hellen auf den dunklen Teig legen, zu einem 40 x 20 cm großen Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Die große Teigplatte in 2 Platten á 20 x 10 cm schneiden und von der Längsseite eng aufrollen. Ca. 1 Std. im Kühlschrank kühlen. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Rollen in ca. 1 cm dicke Scheiben, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 8-10 min. backen. Auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

 

ManGO-Knuspermüsli

 

IMG_0902

FÜr ca. 10 Portionen benötigt ihr:

In die Dose oben passte leider nicht die komplette Menge.

  • 250 g kernige Haferflocken
  • 50 g Honig
  • 50 ml Walnnussöl
  • 100 g getrocknete Mangos, klein geschnitten
  • 50 g Krokant

So wird´s gemacht:

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Haferflocken, Öl und Honig mischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 10-12 min rösten. Etwas abkühlen lassen, Mangostückchen und Krokant unterrühren. Komplett erkalten lassen. Luftdicht verpacken. Haltbarkeit: ca. 3 Monate.

So, ihr Lieben macht es gut.

Morgen gibt es dann Teil 2 des DIY-Nikolauswichtelns. Hier schon mal eine kleine Preview:

 

IMG_0857_Fotor_Collage

 

Liebe Grüße und bis bald,

Emma

 

 

Quellen: Mango-Müsli – abgeändert nach Lust auf Genuss 13/2012 Cranberry-Schokotaler – Dr. Oetker Rezeptsammlung Nr. 104

3 Gedanken zu “DIY-Nikolauswichteln – Teil I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s