Donauwelle 2.0 ⎨Donauwellen-Cupcakes⎬

Hallo ihr Lieben!

Am Wochenende habe ich spontan für einen Geburtstag mein altes Donauwellen-Rezept rausgeholt und als Cupcakes gebacken. Ich liebe Donauwelle und finde, dass dieser Klassiker einfach zu jeder Rezeptsammlung dazugehören sollte. Als Blechkuchen habe ich ihn früher oft zu meinem Geburtstag oder zu anderen Feiern gebacken. Für solche Anlässe sind Blechkuchen wirklich sehr praktisch, obwohl ich sonst kein Fan von Blechkuchen bin. Lohnt sich ja auch nicht für uns drei (meine Tochter zählt nicht ;-))

Habt ihr schon mal einen Kuchenklassiker abgewandelt? Oder welche Klassiker dürfen bei euch auf keiner Feier fehlen?

IMG_3897

Für ca. 18 St. oder 1 Blech benötigt ihr:

Teig:

  • 200 g Butter, weich
  • 200 g Zucker
  • 6 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 6 EL Kakao
  • 3 EL Milch
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 Muffinbleche und 18 Papierförmchen

Creme:

  • 1 Pck. Vanillepudding zum Kochen
  • 90 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 500 ml Milch

Glasur oder Deko:

Für Cupcakes:

  • ca. 100 g Zartbitter-Kuvertüre

oder für ein Blech:

  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 2 Würfel Palmin

IMG_3885

 So wird´s gemacht:

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Sauerkirschen abtropfen lassen. Butter mit Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Salz mischen und unter die Butter-Eier-Masse mischen. Teig halbieren. Kakao und Milch mischen und zu der einen Teighälfte geben. Gut mischen. Papierförmchen auf die Muffinbleche verteilen. Erst den hellen Teig auf die Förmchen verteilen ( ca. einen gut gehäuften Teelöffel). Danach den dunklen. Kirschen auf die Förmchen verteilen und leicht eindrücken. Ca. 17-19 min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Cupcakes abkühlen lassen.

Puddingpulver, Zucker und etwas Milch mischen. Restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Milch von der Kochstelle ziehen und das Puddingpulver mit einem Schneebesen einrühren. Nochmal aufkochen lassen. Abkühlen lassen. Butter in den lauwarmen Pudding rühren. Abkühlen lassen und für einige Zeit in den Kühlschrank stellen. Der Pudding sollte etwas fest werden, sonst lässt er sich nicht wirklich auf die Cupcakes spritzen. Den Pudding kann man gut einen Tag vorher vorbereiten.

Pudding in einen Spritzbeutel füllen. Ich habe eine französische Tülle (wie HIER) genommen und kleine Tuffs auf die Cupcakes gespritzt. Mit einem Sparschäler kleine Schokoflocken ziehen und auf den Pudding verteilen.

IMG_3908

Bei der Blechversion verteilt ihr den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, Kirschen drauf und ca. 20 – 28 min. backen. Nachdem Abkühlen den Pudding darauf verteilen. Kuvertüre und Palmin über einem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Auf den Pudding geben und glatt streichen.

IMG_3919

IMG_3904

Jetzt bin ich auf eure Kuchenklassiker gespannt. Einen weiteren Kuchenklassiker findet ihr übrigens hier (KLICK) – einen easypeasy Käsekuchen.

Habt es fein.

Liebe Grüße,

Emma

12 Gedanken zu “Donauwelle 2.0 ⎨Donauwellen-Cupcakes⎬

  1. Hallo liebe Emma, ich hab gerade einmal deinen wunderschönen Blog durchstöbert und da fiel mir dieses Schätzchen ins Auge. Die letzte Creme ist mir nicht gerade geglückt aber vielleicht klappt es ja diesmal. 😁 liebe Grüße,
    Hanna von Tunichgutblog.wordpress.com 🦄

    Gefällt 1 Person

  2. ich liebe liebe liebe Donauwelle :) Die perfekte Mischung einfach aus allem. Schoko & Früchte, ne Mischung aus Kuchen und Torte (ich mach immer ne Vanillecreme drauf, statt nen Pudding :) ) und zu als Cupcake sind sie einfach so unglaublich süß :) Kann ich nach vollziehen, dass du die Donauwelle so liebst :) Gabs bei uns früher auch ständig. Wenn vom Blechkuchen was übrig war, haben wir den Rest immer eingefroren. Das funktioniert super bei Donauwelle :)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s