Smoothie Sunday mit Chévre Culinaire *Gastbeitrag*

Guten Morgen ihr Lieben.

Heute habe ich Besuch auf meinem Blog. Warum? Weil mein erstes Blogevent SMOOTHIE SUNDAY startet. In den nächsten 2 Monaten wird es jeden Sonntag ein neues Smoothierezept von lieben Bloggern geben. Ich liebe Smoothies. Ihr doch bestimmt auch, oder? Deswegen haben wir uns zusammengetan und stellen euch – bevor der Sommer kommt – unsere liebsten Rezepte vor.

Heute möchte ich euch Anne von Chévre Culinaire vorstellen. Ich freue mich ganz besonders die liebe Anne als erstes begrüßen zu dürfen. Letztes Jahr war ich – totaler Neuling in der Bloggerwelt – nämlich zu ihrem Bloggeburtstag eingeladen. Ich habe dieses Törtchen (KLICK) mitgebracht und – räusper- den ersten Preis abgeräumt… Seitdem muss ich immer an Anne denken, wenn es um Blogevents geht… ;-)

So jetzt aber genug von mir….

 

Blogevent Emma III

Liebe Emma, vielen Dank für deine Einladung zu deinem tollen Smoothie-Blogevent. Ich freue mich riesig, dein erster Gast sein zu dürfen :)

Für alle, die mich und meinen Blog noch nicht kennen, gibt’s vorab erstmal ein paar Infos über mich. Mein Name ist Anne – Kuchenkind, Backbegeisterte, Süßschnabel und seit Oktober 2013 Blogmama bei Chèvre Culinaire. Auf meinem virtuellen Lieblingsplätzchen schreibe ich über alles rund ums Kochen, Backen, DIYs und Lieblingsstücke. Und ganz nebenbei habe ich meine Leidenschaft für die (Food-) Fotografie entdeckt.
Nun aber fix zurück zu meinem Smoothie! Ich liebe, liebe, liebe diese fein pürierten Vitaminbooster – ob nun mit exotischen Früchten oder alle möglichen Beeren, Smoothies versüßen einem immer den Tag und sind obendrein noch so gesund. Ananas, Mango, Erdbeer, Maracuja, Heidelbeer, Birne, Brombeer, Pflaume, Orange, Mandarine, Himbeer, mit Milch, Sahne, Joghurt oder Kokosmilch – es gibt kaum einen Smoothie, den ich noch nicht probiert habe. Eine kleine Ausnahme bilden Grüne Smoothies. Ich habe bislang immer einen Bogen um sie gemacht. In Vorbereitung auf Emmas Blogevent fragte ich mich ‚Warum eigentlich?‘ Also habe ich entschieden, das muss umgehend geändert werden. Außerdem sollte sich doch ein grüner Smoothie ganz ohne Spinat, Grünkohl und Co. zaubern lassen, oder? Das Ergebnis ist ein grünes Kraftpaket geworden, das nicht nur herrlich fruchtig (durch Äpfel und Kiwis) und schön frisch (durch die Minze) schmeckt, sondern durch den japanischen
Grüntee Matcha auch noch eine ganz besondere Geschmacksnote hat.

Blogevent Emma I

Wir brauchen für drei kleine Smoothies:

2 reife grüne Äpfel
2 reife Kiwis
1 TL Matchapulver
100 ml kochendes Wasser
100 ml naturtrüben Bio-Apfelsaft
1 Handvoll Blätter frische Minze

Zunächst wascht ihr die Äpfel, befreit sie von ihrem Kerngehäuse und schneidet sie in Stücke. Die Fruchtstückchen gebt ihr anschließend in ein hohes Gefäß, nun gesellen sich die geschälten Kiwis hinzu. Separat könnt ihr den mit Matchapulver und kochendem Wasser den grünen Tee anrühren, den ihr anschließend zusammen mit Apfelsaft und der frischen Minze zu den Äpfeln und Kiwis gebt. Schließlich püriert ihr alles ordentlich durch, ab in die kleinen Flaschen mit dem gesunden Drink. Fertig!

Wer seinen Smoothie nicht ganz so herb mag, kann ihn mit etwas Honig süßen. Für alle experimentierfreudigen Smoothiefans ist dieser hier ganz bestimmt einen Versuch wert.

Blogevent Emma II

Blogevent Emma IV

Nun verabschiede ich mich von euch und auch von dir, liebe Emma! Es war sehr schön bei dir und hat mir riesig Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf viele weitere tolle Rezepte in den nächsten Wochen.

Alles Liebe,
eure Anne

Liebe Anne, schön dass du hier warst und uns diesen leckeren Smoothie mitgebracht hast. Es wird endlich mal Zeit, dass ich Matcha teste.

Ich wünsche euch allen ein paar schöne Ostertage mit euren Lieben.

 

Bis bald,

Emma

3 Gedanken zu “Smoothie Sunday mit Chévre Culinaire *Gastbeitrag*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s