Smoothie Sunday mit Die Feinschmeckerin *Gastbeitrag*

Huch, und schon wieder ist eine Woche vorbei. Ich bin diese Woche gar nicht zum Bloggen gekommen. Momentan steht einfach so viel an. Unter anderem auch ein großes Projekt, das viel Zeit in Anspruch nimmt. Bald kann ich euch bestimmt mehr dazu erzählen. Um so schöner ist es, dass ich heute wieder Besuch habe. Und wenn meine Gäste dann auch noch was mitbringen… Was will man mehr?! Heute am Smoothie Sunday besucht mich die liebe Heidi von Die Feinschmeckerin. Ich habe sie letztes Jahr ein wenig besser kennenlernen dürfen, als sie bei meinem X-MAS Giveaway gewonnen hat. Damals gefiel mir ihr Blogname so gut. Und ich finde auch heute noch, dass er super passt… Aber am Besten ihr lest selbst: Hallo ihr Lieben, ich bin Heidi, 37 Jahre alt, verheiratet und wohne mit meinem Herrn Feinschmecker und zwei süßen Prinzessinnen im Schwarzwald. Ich freue mich sehr, dass ich heute hier bei Emma zu Gast sein darf und möchte euch kurz erzählen, wie ich zum Bloggen gekommen bin und wie mein Blogname zustande gekommen ist. Ich bin in einem Familienbetrieb, einer Feinkost-Metzgerei, groß geworden.Dort wurde mir die Leidenschaft zu qualitativ hochwertigen Lebensmitteln schon in die Wiege gelegt. Doch nicht nur das. Nach meiner Lehre zur Verkäuferin habe ich mich in unserem Betrieb, neben dem Verkauf, hauptsächlich um unseren Partyservice gekümmert. Hier war ich ständig auf der Suche nach neuen Idee und Rezepten die unseren Partyservice attraktiver und zu etwas Besonderem machen. Vor zwei Jahren mussten wir unseren Betrieb aus gesundheitlichen Gründen meines Vater leider aufgeben. Und so bin ich zum Bloggen gekommen. Hier kann ich meine Leidenschaft und meine Kreativität in der Küche weiter voll ausleben und meine ganze Liebe und Leidenschaft hineinstecken. Mein Blog-Name ‚die Feinschmeckerin‘ kommt daher, dass wir in unserem Laden neben eigenen Produkten auch tolle Feinkostware verkauft haben. Hier war ich immer sehr interessiert daran zu erfahren, wer hinter dem jeweiligen Produkt steckt, wo es herkommt, wie es produziert wurde und natürlich wie es schmeckt. Es muß nicht immer die große Masse sein, sondern das kleine Individuelle macht die Besonderheit aus. Und man könnte sagen, dass ich beim Essen eine Krone trage, denn ein Lebensmittel, von dem ich nicht überzeugt bin kommt mir nicht in die Tüte oder auf den Teller. Auf meinem Blog möchte ich euch in meine süße und manchmal auch herzhafte Küchenwelt entführen. Ich stelle Rezepte vor, die familientauglich sind und sich gut in den Alltag integrieren lassen. Ausserdem zeige ich, dass etwas Selbstgemachtes nicht schwierig ist und richtig lecker schmeckt. IMG_9298Smoothie-683x1024 Doch genug erzählt, kommen wir zu meinem Apfel-Karotte-Sellerie-Smoothie, den ich euch mitgebracht habe. Seit ich ihn in unserem Südtirol-Urlaub vor zwei Jahren das erste Mal getrunken habe, ist er mein absoluter Lieblings-Smoothie. Wenn die Tage wieder heller und länger werden bereite ich ihn mir mehrmals die Woche zum Frühstück zu. Mein Urteil: er ist ein richtiger Muntermacher! Er ist frisch, fruchtig und süß und der Ingwer sorgt für eine sanfte Schärfe. Wer das nicht so gerne mag, lässt ihn einfach weg. Ausserdem enthält er mit dem Staudensellerie ein Super-Gemüse, das viele Vitamine und Mineralien enthält und sich sehr gut zum Entschlacken eignet. Wie ihr seht steht mit diesem Smoothie einem gesunden Start in den Tag nichts mehr im Wege. IMG_9315Smoothie-683x1024 IMG_9348Smoothie-683x1024 Ich nehme: ca. 300g Äpfel ca. 220g Karotte ca. 180g Staudensellerie 1 kleines Stück Ingwer 2-3 EL Honig 250ml Wasser Zubereitung: Die Äpfel, Staudensellerie und die Karotten waschen. Die Äpfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Karotten schälen und mit dem Staudensellerie in grobe Stücke schneiden. Den Ingwer ebenfalls schälen und event. halbieren. Alle Zutaten in einen Mixer geben. Erst bei niedriger, dann bei mittlerer und schliesslich auf höchster Stufe 30-40 Sekunden fein pürieren. In Gläser füllen und am Besten gleich geniessen. IMG_9329Smoothie-683x1024 Nun wird es auch schon Zeit mich wieder von euch zu verabschieden. Ich wüsche euch einen tollen Sonntag. Und wenn ihr Lust habt, dann probiert doch schnell meinen Smoothie aus. Dir liebe Emma danke ich sehr dafür, dass ich heute dein Gast sein durfte und bin schon ganz gespannt, welche tollen Smoothies uns bei deinem Event noch erwarten. Feine Grüße, eure Heidi Danke, liebe Heidi für deinen Besuch. So, und jetzt schnell rüber zu Heidi. HIER hat sie vor einiger Zeit ein paar tolle Foto von ihr und ihrer Küche gepostet. Da soll mal einer glauben, dass sie 37 ist. Würde es nicht in der Sidebar stehen, dann hätte ich 25 getippt. ;-) Habt einen Smoothie Sunday, ihr Lieben.   Bis bald, Emma!

Ein Gedanke zu “Smoothie Sunday mit Die Feinschmeckerin *Gastbeitrag*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s