Nektarinenrosen

Hallo ihr Lieben,

habt ihr mal wieder Lust auf ein easy-peasy Rezept? Immer her damit? Ok, sehr gerne. Für easy-peasy Leckereien eignet sich Blätterteig ja bekanntlich hervorragend. Letztes Jahr habe ich schon mal oberleckere Apfelrosen mit Blätterteig gebacken (wenn ihr mal schauen wollt KLICK). Heute möchte ich euch eine noch schnellere Blätterteigrosen-Variante zeigen. Bei den Apfelrosen müssen die Apfelscheiben nämlich gekocht werden, damit sie biegsam sind. Nektarinen sind es schon. Vorausgesetzt man kauft sie rechtzeitig und lässt sie reifen. So spart man sich das Weichkochen…

Jetzt aber nix wie ran an das easy-peasy Rezept:

IMG_8636 IMG_8650

Für 16 Rosen benötigt ihr:

  • 1 Pck. frischer Blätterteig
  • 2 EL Quark
  • 2 TL Zitronensaft, frisch
  • 2-4 TL brauner Zucker
  • 4 reife Nektarinen
  • evtl. Puderzucker
  • Silikon-Muffinfömchen oder Papierförmchen

So wird´s gemacht:

Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Blätterteig ausrollen. Nekatrinen waschen, trocknen, halbieren und den Stein entfernen. Nektarinenhälften in dünne Scheiben schneiden. Allerdings nicht wie Apfelspalten, sondern eher wie Tomaten (Versteht ihr was ich meine? ;-)) Quark mit Zitronensaft mischen und auf den Blätterteig pinseln. Aber vorsichtig! Mit 2 TL braunem Zucker bestreuen. Blätterteig der Länge nach in 8 Streifen schneiden und einmal halbieren. Nekatrinenscheiben überlappend auf den Teigstreifen legen und vorsichtig aufrollen. Sofort in die Papierförmchen setzen. Zum Schluß mit dem restlichen Zucker bestreuen. Ca. 15-18 min. goldbraun backen. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit.

Tipp: Für extravoluminöse Rosen die Streifen nicht mehr halbieren, sondern komplett belegen und aufrollen.

IMG_8665 IMG_8643

Was sind denn eure absoluten easy-peasy Rezepte? Wenn´s mal schnell gehen muss? Sagt jetzt aber nicht Fertigkuchen aus dem Supermarkt. Dazu könnte ich euch auch eine Geschichte zu erzählen… von wegen schmeckt wie selbstgemacht und dann kriegt man nicht mal den ersten Bissen runter… hihi… Manchen Herstellern könnte man noch was beibringen… Stimmt doch!

Kommt gut ins Wochenende! Und lasst euch von der Hitze nicht fertig machen. Von allen/m anderen auch nicht. ;-)

Eure Emma!

10 Gedanken zu “Nektarinenrosen

  1. Total schön sieht das (wieder mal) aus, das werde ich unbedingt nachmachen!
    Ganz toll! Wie alles hier und wie alles, das ich bisher hier nachgemacht habe ( z.b. den No Bake Strawberry Cheesecake schon mehrmals. Und nahezu jeder wollte das Rezept haben! 😄)

    Grüße und einen schönen Sonntag,
    Yvonne

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Emma,
    die Röschen sind einfach traumhaft schön. Fast zu schade zum essen. Aber nur fast hihi
    Bei mir stehen Blätterteigrosen ja auch schon ewig auf der To Do-Liste, deine Nektarinenrosen lassen sich ja auch perfekt mitnehmen. Vielleicht mache ich die nächste Woche für ein kleines Picknick im Garten :)
    Ganz liebe Grüße zu dir, Mia

    Gefällt mir

  3. Als ich nur die Bilder gesehen habe, bin ich ganz schnell zu deinem Blog rüber gehüpft. Super schön dekoriert und in Szene gesetzt! Und das Rezept klingt oberlecker. Ich probier das auf jeden Fall mal aus. :)
    Ich finde gut und ehrlich, was du schreibst. Und wenn es die schon gibt, dann gibt es die eben schon… So what?! Hauptsache es schmeckt uns allen ;)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s