Geburtstagstörtchen mit Heidelbeeren und Schokoböden

Ihr Lieben!

Momentan komme ich mir vor wie in einer Tortenfabrik. Das hat mir sogar schon jemand auf Facebook geschrieben… Dabei bin ich  ja auch selber Schuld, weil ich so schlecht „Nein“ sagen kann, wenn es um Torten geht. Vor allem, wenn ich mich beim Gestalten kreativ auslassen kann. Ok, ok, ein paar Absprachen gibt es schon, aber ansonsten… Für mich ist das dann immer eine Mischung zwischen Backen und Kunst. Kunst? Ja, genau Kunst. Kunst war mal mein bestes Fach (wer brauch schon SoWi und Mathe) und wenn ihr meine drölfmillionen Keilrahmen und Farben sehen würdet, dann würdet ihr sagen: „Alles klar mit ihr!“ ;-) Mein Schwiegerpapa sagt auch ständig: „Künstlerin“ zu mir… ;-)  Da bin ich mir manchmal gar nicht so sicher, ob das ein Kompliment oder ein kleiner Scherz sein soll. Von wegen Überlebenskünstler und so… Wir gehen jetzt mal vom ersten aus… ;-)

Aber zurück zu meiner Tortenfabrik… Der kleine Mann hatte letzte Woche Geburtstag und da habe ich mich so oder so künstlerisch betätigen müssen… hihi… Geburtstag ohne Törtchen das geht ja schon mal gar nicht. Dann gab es noch die Einschulung von unseren Bekannten… Und, naja, hätte ich Nein gesagt, dann wäre ich nie auf die Idee gekommen ein pinkes Einschulungstörtchen zu backen (Foto gibt es weiter unten). Immerhin kann man ja schon mal üben. Der kleine Mann ist jetzt nämlich Schulkind. Nächstes Jahr beginnt also der Ernst des Lebens. Eher für mich als für meinen Sohn…  ;-)

Ach ja, und hätte ich „Nein“ gesagt, dann hätte ich auch kein Brautpaar mit einer kleinen Hochzeitstorte zur standesamtlichen Feier glücklich gemacht.. Das Foto findet ihr auch weiter unten. Jetzt gibt es erstmal den kleinen Sweettable vom kleinen-großen Mann.

Sweettable in blau zum 5. GeburtstagGeburtstagstort_blau

Für ein 20 cm Törtchen benötigt ihr:

Für den Teig:

  • 300 g Zucker
  • 180 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 70 g Kakao
  • 3 TL Backpulver
  • 300 ml Milch

Für die Füllung:

  • 300 g Mascarpone
  • 300g Frischkäse
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 300 g Sahne
  • 5 TL San-Apart
  • 250 g Heidelbeeren

Für das Frosting:

  • 70 g weiche Butter
  • 130 g Puderzucker, gesiebt
  • 200 g Frischkäse, Raumtemperatur
  • 200 g Mascarpone, Raumtemperatur
  • Lebensmittelfarbpaste in blau

So wird´s gemacht:

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 3 Backformen á 20 cm mit Backpapier auslegen. Zucker, Butter und Salz aufschlagen. Eier einzeln nacheinander unterschlagen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch unterheben. Ca. 30-35 Min. im Ofen backen. (Stäbchenprobe) Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Heidelbeeren verlesen, waschen und trocken tupfen. Mascarpone, Frischkäse, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Sahne steifschlagen, bevor sie fest wird San-Apart unterschlagen. 1. Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem extrahohen (oder 2 übereinander) Tortenring umstellen. 1/4 Creme auf dem Boden verteilen, Hälfte Heidelbeeren darübergeben und noch 1/4 Creme auf die Beeren geben und glatt streichen. 2. Tortenboden auflegen und mit 1/4 Creme bestreichen. Beeren auf der Creme verteilen und mit Restcreme bedecken. 3. Boden auflegen und mit Frischhaltefolie abdecken. Mehrere Stunden festwerden lassen.

Für das Frosting Butter hell aufschlagen. Puderzucker löffelweise unterschlagen. Frischkäse und danach Mascarpone unterschlagen. In den gewünschten Tönen einfärben und Torte damit einstreichen. Erst dünn, um die Krümel zu binden, und nach 1/2 Stunde Kühlzeit noch einmal komplett.

Dekoriert habe ich mit Luftballons, die wir vorher mit Helium gefüllt haben. Ihr fragt euch vielleicht auch was das für komische Säckchen an den anderen Luftballons sind. Das waren die Mitgebsel für die Geburtstagsgäste. Gefüllt habe ich sie mit einem Flumi, Brause und Kirschlutscher von hier.

Schokocupcakes_blau

Die Cucpakes habe ich nach diesem Rezept gemacht. Das Rezept der Eistorte findet ihr hier.

Torte Einschulung pink

Bei dem Einschulungstörtchen habe ich die Heidelbeeren gegen Himbeeren getauscht und das Frosting in 3 verschiedene pink bzw. rosa Töne eingefärbt. Die Schultüte ist aus Zuckerpaste, Fondant müsste aber auch gehen. Hierfür habe ich die Zuckerpaste eingefärbt, dünn ausgerollt und um eine Eiswaffel gewickelt. So über Nacht trocknen lassen. Aus einem weiteren Zuckerpastenstück habe ich oben noch den Verschluss der Schultüte geformt. Darauf achten, dass sie in die Schultüte passt. Nach dem Aushärten lässt sich die Paste nicht mehr formen.

Hochzeitstorte_Rosen_Peach

Das kleine Hochzeitstörtchen ist genau so gefüllt wie die pinke Einschlungstorte. Das Frosting ist diesmal pfirischfarben. Die Rosen habe ich wie hier aufgespritzt.

 

Macht es gut, ihr Lieben!

 

Eure Emma <3

 

 

 

2 Gedanken zu “Geburtstagstörtchen mit Heidelbeeren und Schokoböden

  1. Hallo :)
    Ich finde Deine Rezepte sehr gut. Bei der Rührteigmasse sollte man allerdings zuerst das Mehl und anschliessend die Milch unterheben, ansonsten entstehen Klümpchen. Und sollte man für die Füllung anstelle von Kristallzucker nicht Puderzucker verwenden?
    Liebe Grüsse :)

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Jasmin!
      Vielen Dank für Dein Feedback. Ich mache das meistens zusammen und es klappt wunderbar. Und Puderzucker kann man, muss aber nicht, in die Füllung geben! Ich nutze in der Regel immer den feinen Kristallzucker, aber für eine Füllung ist das nicht so relevant, oder was meinst du?

      Liebe Grüße,
      Emma

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s