Vier Geschenk- & Verpackungsideen auf den letzten Drücker

Ihr Lieben!

Nach dem mein letzter DIY-Post ( Vier Adventskalender auf den letzten Drücker) so gut bei euch, vor allem auf Pinterest, angekommen ist, möchte ich heute vier (genau genommen sieben) Geschenk- & Verpackungsideen zeigen, die schnell gemacht sind und auch nicht viel kosten…

Seid ihr auch die auf den „Letzen Drücker“-Kandidaten? Und gibt es bei euch auch immer einen, bei dem einem einfach nichts einfallen will? Und sicher habt ihr auch einige, die ihr mit Kleinigkeiten oder Selbstgemachtem überraschen möchtet!?
Alles trifft haargenau auf mich zu. Ich hatte mir in diesem Jahr explizit vorgenommen rechtzeitig mit allem drum und dran anzufangen, um nicht wieder in Stress zu verfallen. Aber wie das Leben eben so spielt: Erst wird das eine Kind krank, dann das andere, zwischendurch der Mann und dann man selber. Und es spielt noch besser: Kind Nr. 2 wird noch mal krank und passend zum Fest ein drittes Mal. Frohe Weihnachten würde manch einer sagen, alle Zelt abbauen und Weihnachten aus dem Kalender streichen. Nix da. Mein Großer freut sich in diesem Jahr wie nie zuvor. Und die kranke Maus kann es auch kaum abwarten. Obwohl sie noch nicht so ganz verstehen kann, warum immer mehr Geschenke unter den Baum gelegt werden. Und warum bekommen die Cousine, die Oma und der Bruder alle gleichzeitig was. Sie fragt auch andauernd: „Und wann bringen wir die Geschenke dahin?“ Gar nicht, alle kommen zu uns und beschenken sich hier gegenseitig. Verstanden hat sie es, glaube ich, nicht wirklich. Aber irgendwann wird sie verstehen, das Schenken Freude macht…

Weiße Schokolade mit Pistazien und Granatapfelkernen

Schokolade geht zu Weihnachten ja bekanntlich immer. Und wieso nicht mal Schokolade selber machen – naja, zumindest so ziemlich selber. Hier habe ich weiße Schokolade mit Pistazien und Granatapfelkernen kombiniert. Und es ist mega köstlich. Weiße Schokolade pur finde ich einfach zu süß, aber in Kombi mit den Granatapfelkernen ist es einfach genial. Da die Kerne frisch in die Schokolade kommen ist sie sicher nicht ewig haltbar. Aber wir sind ja beim Thema: „Auf den letzten Drücker“. Die Schoki wird innerhalb der nächsten 48 Std. verschenkt, wenn ihr sie heute noch macht, und hoffentlich noch schneller wieder vernascht.

Hierfür habe ich 300 g weiße Schokolade langsam über einem heißen Wasserbad geschmolzen, etwas abkühlen lassen und je eine Handvoll gehackte Pistazien und Granatapfelkerne vorsichtig untergerührt. Die Masse wird dann auf Alufolie ( ca. 20 x 15 cm), die ich an den Rändern hochgeklappt habe, gestrichen und mit weiteren Pistazien und Granatapfelkernen bestreut. Über Nacht oder im Kühlschrank fest werden lassen. Danach brecht ihr sie in Stücke und verpackt sie nett zum Verschenken.

Weiße Schokolade mit Pistazien und Granatapfelkernen

Wir, Mädels, freuen uns doch immer über ein tolles Beauty-Set, oder? Hier habe ich ein Masonglas mit Wattebällchen gefüllt. Dazu kamen ein Nagellack, ein Nagelpflege-Öl und eine Nagelpfeile (gibt es z.B. alles bei Douglas). Wenn das Glas groß genug ist, dann passt da auch noch Nagellack-Entferner oder ein zweiter Nagellack hinein. Mit einem Spitzendeckchen, einem Band und zwei kleinen Christbaumkugeln lässt sich jedes noch so schlichte Glas aufhübschen und ist dann fertig zum Verschenken.

geschenkverpackungen_diy-2

Ich liebe, liebe Packpapier und das nicht erst seitdem es Trend ist. In diesem Jahr scheint der Trend auf seinem Höhepunkt angekommen zu sein. Man sieht an jeder Ecke Geschenke mit Packpapier und z.B. auf Pinterest so viele tolle Ideen, wie man es pimpen kann. Geschenke einzupacken ist für mich fast schöner als das Schenken an sich. Packpapier ist so schön schlicht, dass es irgendwie immer passt. Mit wenigen kleinen Tricks hat man recht flott ein ziemlich schickes Päckchen.
Auf die unteren beiden habe ich einen Streifen doppelseitiges Klebeband geklebt und da drauf jede Menge kleiner glitzernder Sterne. Und zack ist das Päckchen fertig und so schön edel, wie ich finde. Diese Sternchen gibt es jetzt aktuell bei Nanu Nana und Depot. Das obere Päckchen ist noch einfacher zu gestalten. Man wickelt einfach ein Geschenkband ein paar mal um das Päckchen und bindet es hinten zusammen. Mit einer süßen Klammer wird dann noch ein Eukalyptuszweig an den Bändern befestigt. Fertig!

 

geschenkverpackungen_diy-4

Diese beiden Versionen sind auch super einfach zu machen. Bei dem kleinen habe ich das Papier vorher mit weißer Farbe bestempelt. Hierfür einfach das Radiergummi eines neuen Bleistiftes in weiße Stempelfarbe drücken und los stempeln. Kurz trocknen lassen und das Geschenk wie gewohnt einpacken.
Wusstet ihr das Samt wieder total angesagt ist? Bei mir ist es zumindest schon in Form eines Geschenkbandes (gefunden bei Depot) eingezogen. Der Herr des Hauses redet ja schon seit längerem von einem Samtsofa… Manchmal denke ich, er arbeitet in der Trendforschung… ;-)
Das große Päckchen habe ich ganz normal eingepackt und dann mit weißer Farbe besprenkelt. Hierfür einfach einen Pinsel in weiße Farbe tauchen (sie sollte nicht zu dickflüssig sein) und dann mit dem Finger gegen den Pinsel schnippen, so dass die Farbe auf das Paket sprenkelt. Aber Achtung! Kleidung wird mit gesprenkelt. Ich habe jetzt nämlich eine weiß gesprenkelte Leggings (Trend: Check!).

Übrigens hatte die Claretti von Tastesheriff so ziemlich die gleiche Idee. Sieht die weiße Verpackung nicht mega aus? Super coole Ideen mit Packpapier gibt es auch bei Laura von Sweet Laura. Wo bitte gibt es graues Packpapier? Schwarzes zu bekommen ist ja schon eine Herausforderung, aber graues?!

 

Zum Schluß habe ich noch feine Apfel-Zimt-Minigugel für euch. Die mussten wirklich lange auf ihren Auftritt warten. Gebacken habe ich sie bereits im Oktober für den Kindergarten und sie haben ganz wunderbar geschmeckt. In einer kleinen Schachtel oder einem Schraubglas lassen sie sich total gut verschenken! Oder auch im Körbchen…Apfel-Zimt-Minigugel

Für ca. 30 Minigugel benötigt ihr:

  • 120 g Apfelmus (nach diesem Rezept)
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 100 ml Milch

So wird´s gemacht:

Äpfel nach o.g. Rezept zubereiten, pürieren, 120 g entnehmen und abkühlen lassen. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Minigugelform gut fetten und mit Mehl ausstäuben. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen. Eier einzeln unterschlagen. Apfelmus unterrühren. Mehl, Zimt und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unterheben. Auf Backform verteilen und im Ofen ca. 15 Min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Ofen holen. Ca. 5 Min. ruhen lassen und dann aus der Form stürzen. Auskühlen lassen und nett verpackt verschenken!

Ich hoffe, es war was Hübsches und vor allem Schnelles für euch dabei. In meiner Rubrik „Geschenke aus meiner Küche“ gibt es noch das ein oder andere schnelle Mitbringsel.

 

Genießt die Feiertage mit euren Lieben! Und nehmt euch Zeit für die wirklich wichtigen Dinge und bleibt vor allem gesund!

Liebste Grüße und bis ganz bald,

Eure Emma <3

8 Gedanken zu “Vier Geschenk- & Verpackungsideen auf den letzten Drücker

  1. Liebe Emma,
    ich wünsch Dir ganz ganz frohe Weihnachten! Das sieht super schön aus bei Dir mit den Sprenkeln und morgen wird sicher ein Geschenkerausch – wie auch immer verpackt!
    Wir hören uns 2017 wieder! danke für all die tollen Rezepte und Artikel in diesem jahr!
    Alles Liebe
    Claretti

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Emma, da hast du ganz tolle Ideen gezaubert! Ich würde mich über jedes einzelne Geschenk sehr freuen, denn in selbst gemachtem steckt einfach viel mehr Liebe! Eine schöne Zeit wünsche ich dir und dass es auf deinem wunderbaren Blog im nächsten Jahr ganz genau so weitergeht wie bisher ;o) Moni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s