Himbeer-Cheesecake-Smoothie

3 Low-Budget Geschenkideen mit Herz

Huhu… Ich schon wieder! Ich bin ja ein kleiner Herzchen-Freak. Da kommt mir der bevorstehende Valentinstag echt gelegen. An sich halte ich nicht viel von diesen „Festen“. Man sollte sich schließlich an jedem Tag lieb haben und Aufmerksamkeit schenken. Außerdem finde ich es immer wieder erschreckend was Blumen mit einem simplen Herzchen dann auf einmal kosten und wie „kitschig“ sie dann auch noch aussehen können. Genau aus diesem Grund gibt es heute drei easypeasy Ideen, die fast nichts kosten und schnell zu machen sind. Ich finde, dass sie außerdem nicht nur valentinstagtauglich sind, sondern sich auch prima als Geschenk zum Muttertag, als Hochzeits-Mitgebsel und so weiter machen. Es gibt schließlich so viele Gelegenheiten bei denen man ein paar Herzchen verschenken kann, stimmt´s?

Teebetel mit Herzschild

Teebeutel mit Herz-Etikett:

Ihr benötigt:

  • Lieblingstee im Teebeutel
  • hübsches Fotokarton
  • Herz-Stanzer oder Herzvorlage (wenn ihr nicht frei Hand malen wollt)
  • Schere
  • Kleber

Das normale Etikett abschneiden. Aus dem Fotokarton Herzen ausstanzen, 2 pro Beutel oder auf Fotokarton aufzeichnen und ausschneiden. Die Herz-Rückseite mit Kleber bestreichen und das Ende des Fadens mittig auflegen. Das zweite Herz passend auflegen und festdrücken. Trocknen lassen.

Teebetel mit HerzschildZuckerwürfel mit Herz

Diese Herzwürfel habt ihr sicher schon mal im Netz gesehen. Ich auch. Neu ist die Idee nicht, aber so schön und vor allem so schön easypeasy ;-)

Ihr benötigt:

  • Zuckerwürfel
  • Zuckerdekor in Herzform
  • Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • evtl. etwas Wasser

Um die Herzchen auf den Zuckerwürfel zu befestigen stellt ihr Zuckerguss her. Hierfür einfach etwas Puderzucker mit Zitronensaft mischen bis eine zähflüssige Konsistenz entsteht. Sollte die Masse zu fest sein, dann noch etwas Wasser dazugeben, aber immer nur etwas. Ist die Masse zu flüssig muss noch mehr Puderzucker dazugegeben werden. Den Zuckerguss tröpfchenweise auf die Würfel geben, die Herzchen auflegen und evtl. andrücken. Gut portionieren kann man den Zuckerguss, wenn man ihn in eine Dekoriertube mit dünner Tülle füllt.

Zuckerwürfel mit Herz

Dieser Shake ist viel gesünder als er aussieht. Ehrlich, ehrlich… Ich schwör´… ;-) Eigentlich wollte ich Emoji-Kekse selber backen. Und so schön mit Royal Icing verzieren. Ihr wisst schon. Mit Herzchen und „XOXO“- und „LOVE“-Beschriftung… aber irgendwie dachte ich mir: „Bäh… schon wieder Teig ausrollen und ausstechen. War doch grad erst Weihnachten. Und wer soll die Hundertmillionen denn bloß essen?! Die mit Royal Icing bleiben sie hier sowieso lange liegen.“ Tja, und dann stolper ich im Laden über diese Emoji-Kekse von Hans Freitag. Die ich ja schon von meiner Kooperation im letzten Jahr kannte und dachte mir: „Oh, die gibt´s jetzt hier im Laden?! Wie cool!“ Im letzten Jahr konnte man sie nämlich nur online bestellen. (Bemerkung am Rande: Das ist jetzt keine Werbung, die sind selbst bezahlt! Also, eine Empfehlung meinerseits ;-))

Für einen Himbeer-Cheesecake-Smoothie mit Schoko- und Keksdeko (1-2 Gläser) benötigt ihr:

  • 1-2 Packungen Emoji-Kekse (in meiner waren leider nur 4 dieser Herzgesichter)
  • Zuckerdekor in Herzform
  • Zuckerguss (s. oben)
  • 50 g Schokolade
  • Zuckerstreusel
  • 400 g TK-Himbeeren
  • 1 Banane, in Stücke geschnitten
  • 1 EL zarte Haferflocken
  • 100 g Frischkäse
  • 200 ml Milch
  • 20-30 g Honig (optional)

So wird´s gemacht:

Zuckerguss wie bei den Herzwürfeln herstellen und tröpfchenweise mittig auf die Herzaugen setzen. Herzchen-Dekor auflegen, etwas andrücken und trocknen lassen.
Schokolade über heißem Wasserbad schmelzen. Gläser hinein stülpen und sofort in Zuckerstreusel tauchen. Etwas hin und herbewegen. Zum Trocknen in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit Himbeeren (evtl. vorher etwas antauen lassen), Banane, Haferflocken, Frischkäse und Milch in einen Hochleistungsblender geben und pürieren. Mit Honig abschmecken und in Gläser füllen. Die Rückseite der Emoji-Kekse leicht mit Schokolade bestreichen und an den Glasrand drücken. Mit Zuckerstreusel bestreuen und den Lieblingsmenschen damit überraschen.

Und wer keine Lust auf Gesundes hat, verschenkt einfach nur die gepimpten Kekse nett verpackt ;-)

So, das Thema ist jetzt aber endgültig abgearbeitet. Nicht. ;-) Nein, Scherz. Mehr Valentinskram wird es in diesem Jahr nicht geben. Dass es keine Herzchen geben wird kann ich leider nicht versprechen… hihi…

Solltet ihr etwas Nachmachen und Fotografieren, dann freue ich mich, wenn ihr eure Werke mit dem Hashtag #emmaslieblingsstuecke z.B. auf Instagram markieren würdet. Ich bin ja so neugierig auf eure Fotos und Interpretationen…

In diesem Sinne: Happy Valentine!

XOXO,

Eure Emma <3

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s