Cantuccini-Beeren-Dessert

Hallo, ihr Lieben!

Heute gibt es ein leckeres und schnell gemachtes Beeren-Dessert mit Cantuccini, dass ich nur wegen der Farbe gemacht habe. Nein, Quatsch. ;-) Ich habe es im letzten Jahr schon mal mit frischen Beeren gemacht, aber schlauerweise das Rezept verlegt. Beerensaison ist ja eh noch nicht. Und das alte Rezept hat sich rar gemacht. Also: Neues Rezept. Neues Glück. Oder eher: schnell verbloggen, bevor das Rezept auch in irgendeiner Versenkung verschwindet. Idealerweise schreibt man sich die Mengen beim Zusammenrühren direkt in einem kleinen, hipstermässigen Notizbuch auf oder man hat einen Assistenten, der schön brav dokumentiert und protokolliert. Hier ist von beidem weit und breit nichts zu sehen. Einen Assistenten kann ich mir nicht leisten (bis es so weit ist muss ich noch ein paar hundert Törtchen backen ;-)) und das coole Notizbuch hätten meine Kinder mir direkt abgezogen. So bleiben mir nur die ollen Notizblockzettel der alten Firma. Zum Bekritzeln reichen die vollkommen. Also, zum Rezept. Schnell musste es gehen. Lecker sein. Und bitte nett aussehen. Bei der Optik haben mir TK-Wild-Heidelbeeren geholfen. Hier habe ich schon mal welche in einem Smoothie verarbeitet. Die Farbe war mega ;-) Diesmal habe ich sie zusätzlich mit Himbeeren gemischt. Lecker. Für Crunch und noch mehr Geschmack sorgen hier zerbröselte Cantuccini. Mal ehrlich, wer kann die bitte pur essen?! Ich habe da immer Angst, dass mir ein Zahn im Gebäckstück hängenbleibt… ;-) Für noch mehr Mandelaroma kommen als Topping geröstete Mandelblättchen oben drauf. Und last but not least ein paar Beeren für die Deko. So, genug den Mund wässerig geredet… Hier kommt das Rezept:

Für ca. 8 -10 Gläser benötigt ihr:

  • 200 g Cantuccini
  • 300 g Blaubeeren (TK)
  • 300 g Himbeeren (TK)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 TL Vanillextrakt
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 6 gute EL Zucker
  • 500 g Speisequark (hier Magerstufe)
  • 200 g Mascarpone
  • 2 TL Sahnefestiger (z.B. San-apart)
  • 30 g Mandelblättchen
  • 1 Handvoll Blaubeeren

So wird´s gemacht:

Die Cantuccini grob zerkleinern und in Gläser füllen. Beeren mit Zitronensaft, Vanillezucker, -extrakt und Zucker in einen kleinen Topf geben, mischen und zum Kochen bringen. Weich köcheln und durch ein Haarsieb streichen. Quark und Mascarpone glatt rühren. Beerenpüree dazugeben und mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen. Sahnefestiger dabei einrieseln lassen. Abschmecken, bei Bedarf nachsüßen. Beerencreme auf die Gläser verteilen und kalt stellen.
In der Zwischenzeit Mandelblättchen in einer beschichten Pfanne goldgelb rösten. Abkühlen lassen und zusammen mit Blaubeeren auf die Gläschen verteilen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

 

Habt ihr schon mal mit Cantuccini „gebacken“ oder sogar schon mal welche selber gemacht?

Liebste Grüße,

Eure Emma <3

 

 

2 Gedanken zu “Cantuccini-Beeren-Dessert

  1. Liebe Emma,
    recht hast du, man muss sich die spontanen Rezepte immer gleich aufschreiben, sonst war’s das ;) Ich hab tatsächlich erst kurz vor Ostern Cantuccini selbst gemacht, da unsere Familie total drauf steht – und ich kann dich beruhigen, es hat sich noch keiner einen Zahn ausgebissen. Das Rezept aus dem Schokohimmel kann ich nur empfehlen: http://schokohimmel.com/2012/11/01/knusprige-schokoladen-mandel-cantuccini/
    Viele Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s