Very Berry Törtchen

Ihr Lieben!

Ich habe da mal was gebacken. Was, ist gut! Ich wollte schon immer mal ein zweistöckiges Törtchen backen. So ein Törtchen für den besonderen Anlass, für den wirklich besonderen Anlass. Allerdings gab es vor zwei Wochen keinen besonderen Anlass. Ich habe trotzdem gebacken. Verrückt – ich weiß. Sollte jemand zum Wochenende eine Torte benötigen bin ich diejenige, die „HIER“, schreit und schon die Zutaten in Gedanken zusammenrührt. Ja, ab und zu ist das so. Na gut – meistens.Weiterlesen »

Crunchy-Beeren-Dessert mit selbstgemachtem Haselnuss-Krokant

Hallo ihr Lieben.

Vor ein paar Wochen wurde ich angeschrieben und gefragt, ob ich Lust hätte an einer Blogger-Challenge teilzunehmen. Es ginge um Alpro-Nussdrinks mit dem Thema: Green Christmas. Alpro? Kannte ich aus dem Supermarkt, aber nur aus dem Augenwinkel beim Vorbeilaufen. Für die Challenge sollten wir ein weihnachtliches Gericht z.B. ein Dessert mit einem von drei Drinks kreieren. Zur Verfügung standen Kokosnuss, Mandel und Haselnuss.

Irgendwann kamen die Drinks an und ich dachte nur: „Was mache ich, was mache ich?“ Kennt ihr das, wenn euch auf einmal gar nichts mehr einfällt? Mit einem Drink möglichst alles pflanzlich?! Schließlich möchte man aufzeigen, dass man auf tierische Produkte verzichten kann.

So und hier ist mein Crunchy-Beeren-Dessert, mit Haselnuss-Karamell-Soße und selbstgemachtem Haselnusskrokant.

IMG_2365

Weiterlesen »

Pimp my brownie!

Bis vor ungefähr drei Jahren habe ich generell keine Brownies gegessen. Die waren mir einfach zu mächtig. Nach einem Bissen war man meistens pappsatt und platt. Dann war ich bei meiner Freundin und es gab diesen canadischen Brownie. Und was soll ich sagen  … Einfach nur fluffig, saftig und lecker. Ich kann es euch gar nicht beschreiben, ihr müsst ihn einfach nachbacken, damit ihr wisst was ich meine!

Am Sonntag gab´s diesen Brownie dann gepimt mit Quark und frischen Früchten für uns und für meine Freundin ;-) … aber seht selbst…

IMG_5955

Weiterlesen »